Der Unterricht an unserer Schule wird nach dem Wochenstundenplan für die Berliner Grundschule organisiert.
(Grundschulverordnung GsVO vom 19.01.2005)

Unsere Unterrichtszeiten

1. Stunde 8.00- 8.45 Uhr
2. Stunde 8.55- 9.40 Uhr

Frühstückspause

3. Stunde 10.00- 10.45 Uhr
4. Stunde 10.55- 11.40 Uhr

Mittagspause

5. Stunde 12.10- 12.55 Uhr
6. Stunde 13.05- 13.50 Uhr
7. Stunde 13.55- 14.40 Uhr


Unterrichtszeiten bei verkürztem Unterricht (hitzefrei)
1. Stunde 8.00- 8.45 Uhr
2. Stunde 8.55- 9.40 Uhr

Frühstückspause

3. Stunde 10.00- 10.30 Uhr
4. Stunde 10.40- 11.10 Uhr
5. Stunde 11.20- 11.50 Uhr
6. Stunde 12.00- 12.30 Uhr
7. Stunde 12.40- 13.10 Uhr

Alle Kinder gehen jeweils nach ihrer letzten Unterrichtsstunde zum Mittagessen.
Die 2. Hofpause entfällt also, die Aufsichten sind jedoch gesichert, ebenso die Betreuung bis 13.30 Uhr.

An unserer Schule sind seit mehreren Jahren festgelegte Verfahren die Grundlage für die Bedarfsermittlung von Sprachförderbedarf.

Instrumente zum Erfassen des Sprachförderbedarfes

ZeitpunktBeobachtungsinstrumentZiel
1/2 SaphErfassung der Lernausgangslage
  • LauBe
  • bei Auffälligkeiten " Lauschpiraten" - Test zu basalen Fähigkeiten im Bereich Wahrnehmung und Motorik
  • Marburger Sprachscreening
  • Lerndokumentation Sprache
  • HSP
Förderpläne mit Fördermaßnahmen zur individualisierten Sprachförderung
Klasse 3/4
  • Stolperwörtertest
  • HSP
  • Vera 3
  • Bärenstark
LRS erkennen
Fördermaßnahmen festlegen- Förderplan zur Sprachförderung
Sonderpädagogische Einzelfallberatung, eventuell Feststellungsverfahren
Klasse 5/6
  • ILeA 5/6
  • HSP
  • informelle Lernstandserfassung
Festlegung von Maßnahmen zur Sprachförderung

Schwerpunktbildung ist für alle Schüler der 5. und 6. Klassen ein verbindliches Unterrichtsfach. Aus halbjährlichen Themenbereichen, die von Lehrern angeboten werden, wählen die Schüler nach ihren Neigungen und Interessen ein Projekt, das sie klassenübergreifend bearbeiten möchten. 

Dabei können sie wählen zwischen Angeboten aus dem
  • naturwissenschaftlich- technischen
  • sprachlich- kommunikativen
  • musisch- künstlerischen
  • und sportlichen Bereich


Diese Kurse tragen zur persönlichen Leistungssteigerung der Schüler und zur Vorbereitung auf den Besuch der Oberschule bei. Die Bewertung der Schülerleistungen erfolgt auf den Zeugnissen in verbaler Form.
Vergleichsarbeiten in den 3. Klassen
Auf Beschluss der Kultusministerkonferenz werden jährlich Vergleichsarbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik geschrieben. Die Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 3 (VERA 3) überprüfen, inwieweit Schülerinnen und Schüler bereits am Ende der Jahrgangsstufe 3 über Kompetenzen verfügen, die am Ende der Jahr-gangsstufe 4 in den Fächern Mathematik und Deutsch erreicht werden sollen.

Damit die Ergebnisse komparabel sind, werden die schulbezogenen Ergebnisse mit denen einer Vergleichsgruppe, die sich aus sechs Schulen mit ähnlicher Schülerschaft in Bezug auf „Anteile der Schülerinnen und Schüler mit Lernmittelbefreiung und nichtdeutscher Herkunft“ zusammensetzen, gegenübergestellt.

Hier können Sie sich ausführlich über die gesamten Inhalte der Vergleichsarbeiten informieren.

https://www.isq-bb.de/wordpress/wp-content/uploads/2016/06/VERA-3-2016_Bericht_BE.pdf

www.eltern.isq-bb.de