Medien, insbesondere die sogenannten Neuen Medien (Computer, Internet, Multimedia), bestimmen in zunehmendem Maße unser Leben. Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Computer- und Internetnutzung werden in der heutigen Arbeitswelt als selbstverständlich vorausgesetzt. Der Umgang mit den neuen Medien gewinnt für unsere Schüler*innen privat wie beruflich eine immer größere Bedeutung. Der sichere Umgang mit Standardprogrammen und dem Internet ist deshalb unerlässlich.

Die City- Grundschule möchte den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen und einen Beitrag zur Entwicklung von Handlungskompetenzen leisten. Damit verbunden sind Veränderungen in der Gestaltung des Unterrichts. Ziel ist eine sinnvolle Integration des Mediums Computer/ Internet in den Grundschulunterricht, welche die didaktischen Möglichkeiten erweitern kann und somit eine Bereicherung des Unterrichts darstellt. Der aktive Umgang mit den neuen Medien bildet deshalb einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit.

Ein Großteil der Klassenräume ist mit einem Activ- Board der Firma Promethean ausgestattet. In diesen Klassenräumen wird nun täglich den Schüler*innen ganz selbstverständlich der Umgang mit ihnen gezeigt. In diesem Schuljahr konnten wir 4 weitere Klassenräume mit interaktiven Boards ausstatten. Unser Ziel ist es auch die letzten 3 Räume damit auszustatten. Dann ist unsere Schule kreidefrei.

Technische Ausstattung
Die Schule verfügt über ein Netzwerk, das insgesamt 58 Rechner miteinander verknüpft, die alle einen Internetzugang haben. Es gibt zurzeit zwei Computerräume.:
  • Raum 1 mit 29 Geräten,
  • Raum 2 mit 17 Geräten.
Mit Scanner, Beamer und Drucker kann in beiden Räumen gearbeitet werden. Ebenso ist eine Digitalkamera vorhanden.
11 Klassenräume sind mit Promethean– Activ- Boards ausgestattet.

Einige Klassenräume, übungsräume sowie der Fachraum für Naturwissenschaften verfügen über Computerarbeitsplätze (teilweise mit Internet-Anbindung), die jederzeit im Unterricht und im Freizeitbereich genutzt werden können. Alle Computer sind im Schulnetzwerk über einen Server mit einander verbunden.

Organisation der Nutzung der Computerräume
Die Computerräume werden rege für den Unterricht genutzt. Deshalb ermöglicht ein Stundenplan im Lehrerzimmer mit festen Arbeitszeiten und variablen Terminen eine reibungslose Belegung. Feste Nutzungszeit besitzt das Unterrichtsfach Schwerpunktbildung für die 5.und 6. Klassen.

Derzeitige Software- Ausstattung
Der Umgang mit dem Betriebssystem Windows 7 wird von den Schüler*innen an allen Rechnern erlernt. Auf dem Server ist alle Lernsoftware, die die Schule besitzt, installiert. Ebenso einige kostenlose Programme, wie z. B Open Office. Die Lehrer*innen können mit folgenden Lernprogrammen arbeiten:
  • Denken und Rechnen (Mathematik Westermann)
  • Leonardo (Mathematik Diesterweg)
  • Schnittpunkte (Mathematik Klett)
  • Mathe- Plus
  • Ginger (Englisch Klasse 3/ 4)
  • Geonext (Mathematik)
  • Geografie
  • Deutsch
  • Photoshop Elements
  • Helge- Multiplikation/Division- alle Klassenstufen
  • Bettermarks- Online Portal für Mathematik ab Kl. 5/ für Schulen kostenlos
  • Software Promethean kompatibel mit der Software „Notebook“ von SMART
  • Budenberg (Deutsch, Mathematik, Englisch – 1.- 6. Klasse)
Ebenso kommen Freeware-Programme und übungsmaterialien aus Lernbegleitheften zum Einsatz. Besonders für den Freizeitbereich steht eine Auswahl an Spielen zur Verfügung.

Ziele
Alle Schüler*innen sollen schrittweise befähigt werden, sich Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen, um selbständig und verantwortlich Hard- und Software und die Möglichkeiten des Internets nutzen zu können.

Umsetzung der Ziele
Die Integration Neuer Medien in den allgemeinen Unterricht ab Klasse 1 sorgt für Chancengleichheit. Allen Kindern ist eine grundlegende Medien-, Informations- und Kommunikationskompetenz zu vermitteln.

Alle Medien werden als Mittel für weitergehende Differenzierung, binnendifferenzierte Aufgabenstellungen und auch für Fördermaßnahmen genutzt.

Die Schüler*innen können nach ihrem jeweiligen Lernstand üben, Gelerntes sichern und anwenden sowie Neues lernen.

Der Einsatz des Computers bietet neue Möglichkeiten eines selbstgesteuerten und selbstbestimmten Lernens und einer Informationsbeschaffung, die das Selbstbewusstsein stärkt. Die Schüler werden angeleitet, sich mithilfe von entsprechenden Quellen (CD, DVD, Internetwissensportale) selbständig Informationen zu besorgen, die für unterrichtliche Anliegen oder zur Ausführung von Hausaufgaben nötig sind.

Die Arbeit mit neuen Medien eröffnet entsprechend unserem Leitbild neue Möglichkeiten des kooperierenden Arbeitens und Lernens und stärkt somit soziale Kompetenzen.

Die Kinder können in Partner- oder Gruppenarbeit Texte, Referate erarbeiten und sich gegenseitig Hilfestellung geben. Der SB- Kurs stellt Beiträge für die Schülerzeitung zusammenstellen.

Die Arbeit am PC fördert Kommunikationskompetenzen. Im SB- Kurs erlernen die Schüler*innen Power Point Präsentationen zu erstellen.

Ihre Arbeitsergebnisse zu Themen aus den verschiedenen Fachbereichen lernen sie eigenständig vorzutragen.

Es entwickelt die Bereitschaft zur Kontrolle und Korrektur eigener Arbeitsergebnisse. Denn die Anwendung von Textverarbeitungsprogrammen und Lernsoftware erlaubt spurenlose Korrektur und zeitlich unbegrenzte überarbeitung von Texten und anderen Aufgaben.

Mit dem Kennenlernen einfacher Mal-, Zeichen- und Bildbearbeitungsprogramme können die Schüler*innen Bilder erstellen und Bildvorlagen umgestalten, das heißt kreativ tätig werden z.B. in folgenden Bereichen
  • SB- Kurs Photoshop Elements für Klassen 5 und 6
  • Einbindung in den Unterricht (Parkettierungen zeichnen mit Word, einfache Geometrieprogramme bedienen, mit Paint Spiegelbilder zeichnen....)
Die Anbindung ans Internet bietet den Kindern eine ungeahnte Informationsfülle, macht aber auch deutlich, dass es wichtig ist, die Qualität der Informationen zu prüfen.
Kinder lernen Suchmaschinen kennen und zu handhaben und arbeiten mit Wissensportalen (wikipedia, tk- logo,.....)

Qualifikation des Kollegiums
Viele Kollegen haben neben privater Beschäftigung mit dem PC, Angebote des Lisums genutzt, um sich den schulischen Anforderungen entsprechend fortzubilden.

Die Kollegen der City- GS haben an den Lehrgängen im Rahmen des eEducation Masterplans teilgenommen. Einige Kollegen verfügen über eine fundierte Medienkompetenz und setzen ihre Kenntnisse auch für die Informationsgewinnung zur Unterrichtsvorbereitung und im Unterricht ein.

Zum Kennenlernen einzelner Programme wurden schulinterne Fortbildungen durchgeführt. Die Kolleginnen der Schulanfangsphase erhielten von ihrer Regionalkonferenzleiterin eine extra Fortbildung zum Thema „Einsatz des SMART- Boards in der Eingangsstufe“. Hier erfuhren die Kolleginnen auch über Unterrichtseinheiten die für den Einsatz am SMART- Board entwickelt wurden.

Nach Anschaffung der Activ- Boards von Promethean wurden dem Kollegium die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Bedienung erklärt. In schulinternen Fortbildungen wurde der Umgang mit der Tafel geübt und in Teams auch einzelne Unterrichtseinheiten erarbeitet. Ebenso nutzen die Kollegen die Internetplattform „Planet Promethean“ zur individuellen Schulung und übung.



Logo Masterplan